+49 (30) 21300039-0

Wir sind Sondermaschinenbauer
für energieeffiziente Stanzanlagen und Komponenten

Hilfe Formular - Basis-Fragen zu Ihrer Fertigung

Mit Hilfe Ihrer Angaben, ermöglichen Sie uns gezielt auf Ihre Fertigungswünsche und spezielle Anforderungen einzugehen.

Bitte kreuzen Sie das angestrebte bzw. vorhandene Fertigungsverfahren an.
Nichtzutreffende Punkte können Sie freilassen.

Wie ist die Fertigung in Ihrem Unternehmen aufgebaut?

Klicken Sie auf A, B, C oder D um die Beschreibung zu lesen.

Der erste Teil der Fertigungslinie ist ein Extruder, das extrudierte Material wird direkt („inline“) nach dem Extrudieren gestanzt. Die letzte Station besteht aus einer Schneide- (oder Säge-) Einheit, die das Material in eine definierte Länge bringt. Das Stanzsystem und der Trennprozess müssen daher mit dem kontinuierlich extrudierten Material synchronisiert werden (Prinzip „fliegende Säge“). Die Stanzanlage und die Säge werden in der Regel unabhängig synchronisiert, weil mehrfach gestanzt aber nur einmal pro Abschnitt abgetrennt wird.


Die Stanzmaschine muss daher auf einem Schlitten montiert werden, STANOVA bietet für diese Aufgabe den Maschinentyp FlexSpee an. Die Maschine ist mit einem NC-gesteuerten Vorschubschlitten ausgerüstet.

 

Zwischen Extruder, Stanzmaschine und Haspel wird eine Schlaufe benötigt, um die unterschiedlichen Vorschubgeschwindigkeiten zwischen Extruder und Stanze sowie der Stanze und der Haspel auszugleichen. Mit einem Schlaufenwächter vor der Stanze wird der Vorschub der Stanzmaschine beeinflusst, mit dem Schlaufenwächter vor der Haspel die Wickelgeschwindigkeit.


Die Stanzmaschine muss im Stopp-and-Go-Betrieb arbeiten, d.h. das Profil wird von einem Walzenvorschub unter die Stanzmaschine transportiert, gestanzt und dann beginnt der nächste Zyklus. STANOVA bietet für diese Applikation den Maschinentyp „BaseSpee“ an, der alle erforderlichen Komponenten besitzt.

 

Blindtext…> Hier müsste ein kompletter Text hin …. Auch in diesem Fall werden zwei Schlaufenwächter benötigt

 

In diesem Fall wird der Extrusionsprozess und der folgende Stanzvorgang unabhängig voneinander durchgeführt. Fertigungsbeispiel: Kabelkanäle mit komplexen Stanzvorgängen.

Bei Kabelkanälen müssen Seiten- und Bodenstanzungen gefertigt werden. Der Prozess ist am effektivsten, wenn beide Fertigungsvorgänge – das Extrudieren und das Stanzen – auf voneinander unabhängigen Maschinen durchgeführt wird. Das extrudierte Profil wird auf Länge geschnitten, zwischengelagert und nach Kundenbedarf fertigbearbeitet und geliefert.

STANOVA bietet dafür die Maschine PowerSpee an.

1) Wählen Sie A, B, C oder D für Fertigungsart und darunter den Ist-Zustand?

2) In welcher Geschwindigkeit läuft die Extrusionsmaschine (m/min.)?

3) Welche Geschwindigkeit streben Sie an (m/min.)?

4) Welches Fertigungsvolumen erreichen Sie zurzeit?

5) Welches Fertigungsvolumen Streben Sie an?

6) Haben Sie einen eigenen Werkzeugbau?

7) Benötigen Sie Unterstützung beim Werkzeugbau?

8) Welche Anlagen sind vorhanden und sollen weiter genutzt werden?

9) Wie wird das Ausgangsmaterial bereitgestellt?

10) Welches Material dient als Werkstoff? (PVC, PC-ABS, etc.)

11) Welche stärke hat das Material?

12) Können Sie Material für Testzwecke zur Verfügung stellen?

13) Senden Sie uns Ansichten des fertigen Produktes (jpg, Pdf, png - Max. 10MB)

14) Welchen Fertigungsablauf streben Sie an?

15) In welchem Zeitraum soll der Fertigungsprozess umgestellt werden?

Bitte tragen Sie hier Ihre Kontaktdaten ein

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder, wir bitten Sie diese auszufüllen.

stanova-logo-weiss

Vielen Dank für Ihr Interesse!

Nach dem wir nun erste Informationen über Ihr Anliegen erhalten haben, setzen wir uns in den nächsten Tagen mit Ihnen in Verbindung.

Sollten Sie einen speziellen Rückruftermin gewählt haben, melden wir uns gerne bei Ihnen unter der angegebenen Rufnumme.

(Sie können das Fenster nun mit dem X oben rechts schließen)